AUFHEBUNG ART. 28 HYPOTHEKENGESETZ

Am 3. September verschwand einer der Rechtsartikel, die als die unfairsten auf dem Immobilienmarkt gelten: Artikel 28 des Hypothekengesetzes. Seit vielen Jahren erschwert es nicht direkten Erben (z.B. Geschwistern), ein Haus bis zwei Jahre nach dem Tod des Eigentümers zu verkaufen.

Aus praktischen Gründen wurde der Verkauf im Grundbuchamt eingetragen, aber es blieb ein präventiver Verwendungszweck, dass er der Klausel in Artikel 28 unterliege. Nach zwei Jahren war bereits bekannt, dass die Immobilie frei war. Banken hatten in dieser Situation auch große Schwierigkeiten, Hypotheken auf Immobilien zu vergeben.

Diese für den Immobilienmarkt günstige Regel wirkt sich auch rückwirkend für Häuser aus, die sich innerhalb dieses Zeitraums von zwei Jahren befanden. Sie sind völlig befreit. Ab dem 3. September beseitigt das Grundbuchamt diese Klausel automatisch, so dass weder Käufer noch Verkäufer etwas tun müssen.

Neueste Nachrichten
© 2023 Inmoart - All Rights Reserved Software Inmobiliario Sooprema
Zustimmung verwalten

Verwenden wir eigene und fremde Cookies, um das Web zu personalisieren, unsere Dienste zu analysieren und Ihnen Werbung zu zeigen, die auf Ihren Surfgewohnheiten und Vorlieben basiert. Cookie-Richtlinie

Ich stimme zu Voreinstellungen anzeigen Alles ablehnen